Weiter zum Content

Ihre Pressemappe

  • Dieses Feld ist ein Pflichtfeld!

XXXLutz Gruppe öffnet ab Samstag 2. Mai alle 46 XXXLutz, 54 Möbelix und 17 Mömax Einrichtungs-häuser

Wels, am 29. April 2020 – Nach fast siebenwöchiger verordneter Schließung der Möbelhäuser öffnet die XXXLutz Gruppe diesen Samstag alle 117 Einrichtungshäuser seiner Vertriebsschienen XXXLutz, Möbelix und Mömax.

Gut vorbereitet startet die XXXLutz Gruppe mit Samstag, 2. Mai wieder in allen Einrichtungshäusern. Nach dem hervorragenden Jahresstart und der erzwungenen Pause von fast sieben Wochen geht die XXXLutz Gruppe mit positiven Erwartungen in den Neustart Anfang Mai.

Sicheres und gesundes Einkaufen in allen Möbelhäusern

Aufgrund der großen Flächen im Möbelhandel ist ausreichend Platz und Raum für die Kunden vorhanden. „Wir können die eine Person pro 20 m2 Regel locker einhalten und haben daher die Bevorzugung der Bau- und Gartenmärkte nicht verstanden“, so Thomas Saliger, Unternehmenssprecher der XXXLutz Gruppe. Alle Möbelhäuser der XXXLutz Gruppe wurden mit gratis MNS-Masken für die Kunden sowie Desinfektionsmittel ausgestattet. Ebenso wurden Plexiglasvorrichtungen bei den Verkäuferstützpunkten und im Kassenbereich nachgerüstet. Mit all diesen Maßnahmen ist von allen Einkaufsmöglichkeiten das Einkaufen im Möbelhaus mit Abstand das Sicherste und Unbedenklichste.

Großer Nachholbedarf nach fast siebenwöchiger Schließung erwartet

Die XXXLutz Gruppe erwartet zum Start Anfang Mai eine erhöhte Nachfrage vor allem nach hochwertigen Küchen und Einrichtungsgegenständen. „Möbelkaufen ist in vielen Bereichen ein Bedarfsgeschäft und der Bedarf an dringend benötigten Küchen und anderen Möbelgegenstände, die für den bevorstehenden Umzug und das Fertigstellen der neugebauten Wohnung bzw. des neuen Hauses benötigt werden, muss schnellstmöglich gedeckt werden“, so Thomas Saliger weiter.

Preisoffensive als Antwort auf siebenwöchigen Umsatzentfall

Als Antwort auf den siebenwöchigen Umsatzentfall startet die XXXLutz Gruppe in allen drei Vertriebsschienen eine große Preisoffensive. So zum Beispiel gibt es bei XXXLutz 30 % auf viele Möbel vom Herstellerlistenpreis, sowie 10 % on Top Bonus. In den aktuellen Flugblättern finden unsere Kunden extrem abgesenkte Produktangebote aus allen Warengruppen. „Unsere Lager sind bis an die Decke voll, vor allem die für die letzten sieben Wochen geplanten und georderten Werbe- und Aktionsartikel müssen dringend ab verkauft werden. So eine Situation gab es in der 75-jährigen Firmengeschichte noch nie. Werbe- und Aktionsartikel von sieben Wochen sind auf einmal verfügbar. Die Konsumenten können aus einer schier unendlichen Auswahl an Werbe- und Aktionsartikel wählen“, so der XXXLutz Unternehmenssprecher weiter. 

Start mit großem Gartenmöbelabverkauf

Besonders betroffen von der Schließung waren alle Arten von Saisonartikel, allen voran die Gartenmöbel. Gleich zur Wiedereröffnung muss mit dem Abverkauf der Gartenmöbel begonnen werden. Dazu gibt es eine allgemeine 25 % Aktion auf Gartenmöbel, sowie Einzelpreisreduktionen bis – 70 %. „Uns fehlen die besten sieben Wochen des Gartenmöbelumsatzes. Wir müssen jetzt versuchen die Gartenmöbel schnell ab zu verkaufen. Bevor wir diese über den Winter teuer einlagern müssen, haben wir uns entschlossen, dass unsere Kunden gleich profitieren sollen und verkaufen daher zu unglaublichen Preisen ab. So günstig wie heuer wird es Gartenmöbel viele Jahre nicht mehr geben“, erklärt Thomas Saliger.

Die eigenen vier Wände gewinnen in/nach der Covid-Krisenzeit als Rückzugsort an Bedeutung

Schon bei vergangenen Krisen kam es zu einer Besinnung der Bevölkerung auf die eigenen vier Wände und das eigene Zuhause. Gerade auf Grund der Covid-Krise ist damit zu rechnen, dass die Menschen noch mehr in ihre eigenen vier Wände investieren werden. „Die Konsumenten haben in den letzten Wochen viel zuhause verbracht und dort gesehen was sie praktischer und schöner gestalten könnten. Da wir alle auch in den nächsten Monaten noch mehr zuhause verbringen werden, rechnen wir mit einer verstärkten Nachfrage nach Möbel und Einrichtungsgegenständen. Zudem wird weniger in teure Reise und Autos investiert, dieses Budget ist nun frei für die eigenen vier Wände“, so Thomas Saliger weiter.

Die Umbenennung der übernommen KIKA Einrichtungshäuser auf XXXLutz in Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Rumänien trotz Covid-Krise voll im Plan. Auch der Markteintritt von Mömax in der Schweiz im Frühherbst 2020 voll auf Schiene.

Die fix terminisierten Umbauten der übernommenen KIKA Einrichtungshäuser in Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Rumänien liegen voll im Plan. Im Laufe des Jahres werden in allen Ländern große XXXLutz Neueröffnungen stattfinden. Ebenso im Plan liegen die Vorbereitungen für den Markteintritt von Mömax in der Schweiz. „Wir arbeiten mit Hochdruck an all unseren Projekten für 2020. Sowohl die Projekte in Osteuropa als auch in der Schweiz können termingerecht umgesetzt werden, ebenso unsere neuen Möbelix und XXXLutz Einrichtungshäuser in Wolfsberg, sowie die Umbauten in Lauterach und Eugendorf“, stellt Thomas Saliger, Unternehmenssprecher der XXXLutz Gruppe, fest.

Online-Aktivitäten sicherten den Marken XXXLutz, Möbelix und Mömax ausreichend Präsenz in den letzten sieben Wochen

Einen besonderen Zuspruch zu verzeichnen hatten die Onlineauftritt und Onlineshops der Marken XXXLutz, Möbelix und Mömax in den vergangen sieben Wochen. Viele Kunden haben sich in der Zeit der Filialschließungen über Möbel, Deko und Einrichtungsgegenstände informiert. Ebenso konnten die Onlineumsätze deutlich gesteigert werden. „Unser langjähriges Investment in unsere digitalen Möbelhäuser XXXLutz, Möbelix und Mömax hat sich in Zeit der Filialschließung doppelt bewährt. So waren wir bei den Konsumenten zuhause am Sofa auch in den letzten sieben Wochen präsent und konnten dringenden Möbelbedarf befriedigen.

„Wir freuen uns riesig auf den Start am Samstag und blicken positiv in die Zukunft. Unsere Einrichtungshäuser sind alle in einem TOP Zustand, die Lager sind voll, die Mitarbeiter unglaublich motiviert und die Preise abgesenkt, das kann nur ein perfekter Neustart werden, für uns, aber vor allem für unsere Kunden“, so Mag. Thomas Saliger abschließend.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Thomas Saliger

Unternehmenssprecher der XXXLutz Gruppe

Römerstraße 39, 4600 Wels

Tel: 050 111 / 100 – 374

Mail: sal@lutz.at

Homepage: www.xxxlutz.at

XXXLutz ist in den 75 Jahren seines Bestehens stetig gewachsen und ist heute mit 320 Möbelhäusern in 13 Ländern der zweitgrößte Möbelhändler der Welt.

Die XXXLutz Unternehmensgruppe betreibt über 320 Einrichtungshäuser in 13 europäischen Ländern (Österreich, Deutschland, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Slowakei, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Schweiz, Schweden, Serbien und Polen) und beschäftigt nun mehr als 25.700 Mitarbeiter. Mit einem Jahresumsatz von 5,1 Milliarden Euro ist die XXXLutz Gruppe der zweitgrößte Möbelhändler der Welt. Zudem werden bereits 15 Onlineshops in den Vertriebsschienen XXXLutz, Möbelix und Mömax betrieben.

XXXLutz Presseverteiler

Sie wollen unsere aktuelle Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann melden Sie sich einfach bei unserem Presseverteiler an!

Anmeldung

Erhalten Sie Pressemitteilungen von XXXLutz per E-Mail.


Bitte beantworten Sie folgende Sicherheitsfrage, um Spam auszuschließen:


* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.