Weiter zum Content

Ihre Pressemappe

  • Dieses Feld ist ein Pflichtfeld!

XXXLutz spendet 15.000 € an die Unwetteropfer der Gemeinde Treffen/Kärnten

RED CHAIRity, die weltweit tätige Hilfsorganisation der XXXLutz Möbelhäuser, spendet 15.000,- Euro an die Unwetteropfer der Gemeinde Treffen in Kärnten.

Schwere Unwetter haben Ende Juni Kärnten, besonders die Gemeinde Treffen, verwüstet. Der Großraum Treffen wurde komplett überflutet und vermurt. Am 19. August 2022 wurde der Spendengutschein von Daniel Amlacher (Vertriebsleitung XXXLutz Österreich) und Manuel Hörnler (Hausleitung XXXLutz Villach) an den Vizebürgermeister Herrn Armin Mayer im Beisein von Herrn Mag. Ernst Sandriesser, Direktor der Caritas Kärnten, übergeben.

„Als größter österreichischer Möbelhändler sind wir uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und unterstützen die betroffenen Familien“, so Daniel Amlacher, Vertriebsleitung XXXLutz Österreich. „Mit unserem Beitrag wollen wir den Betroffenen helfen, dass diese einen Teil Ihrer Schäden möglichst rasch beheben können.“

Die Abwicklung der Spende erfolgt über die Cariats in Kärnten. XXXLutz möchte die Gelegenheit auch nutzen, um sich beim ganzen Caritas Kärnten Team für die organisatorische Unterstützung zu bedanken, die mit so viel Engagement und Herzblut für die gute Sache arbeiten.

„Es ist uns ein großes Anliegen hier unterstützend tätig zu sein. Zusätzlich zum Spendenbetrag kann sich jede/r Betroffene/r, für individuell besondere Konditionen, an die jeweiligen Hausleiter der XXXLutz Möbelhäuser in Kärnten wenden“, so Amlacher weiter.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

XXXLutz Gruppe

Mag. Thomas Saliger

Unternehmenssprecher der XXXLutz Gruppe

Römerstraße 39, 4600 Wels

Tel: 050 111 / 100 – 374

Mail: sal@lutz.at

XXXLutz Presseverteiler

Sie wollen unsere aktuelle Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann melden Sie sich einfach bei unserem Presseverteiler an!

Anmeldung

Erhalten Sie Pressemitteilungen von XXXLutz per E-Mail.


Bitte beantworten Sie folgende Sicherheitsfrage, um Spam auszuschließen:


* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.